NADINE'S LEBENSGESCHICHTE

 

Das erste Mal als ich Dich sah warst Du 2 1/2 Jahre alt und eins der schönsten Pferde die ich je kannte. Du liefst auf dem Außenplatz an der Longe deines Besitzers ( "Peti" ) und hattest eine tolle Ausstrahlung. Peti bildete Dich aus und ritt Dich. Später, als die Zeit nicht mehr so üppig war, gingst Du mit den Kindern und Erwachsenen sicher durch jede Reitstunde. Du warst eine Lebensversicherung, zart zu jedem kleinen Kind und rücksichtsvoll zu jedem Anfänger. Du wurdest von uns liebevoll das "Sofa" oder die kleine "Wolke" genannt, weil Dein Trab so sanft war. Du trugst jedes Kind sicher durch dessen erste Reitstunde genauso wie Du souverän jede A-Dressur gemeistert hast.

Nadine - Du warst ca. 16 Jahre bei uns und wir haben immer gesagt ohne Nadine kämen wir nicht aus. Dann geschah das Schreckliche. Bei einem Weideunfall, wahrscheinlich durch den Tritt eines anderen Pferdes, ist Dein Bein gebrochen. Wir können heute, nach ca. 4 Jahren, immer noch nicht fassen das Du nicht mehr bei uns bist. Dein Bruch war so kompliziert, das es keinen anderen Weg gab als Dich gehen zu lassen.

An dieser Stelle denkt man immer an das Gebet des Regenbogens:

Eines Tages wenn auch wir gehen müssen und durch dieses Regenbogentor gehen, dann sehen wir eine große saftige Wiese auf der viele Pferde stehen. Dann wird sich ein Kopf aus der Menge heben, die Nüster wird beben und dann galoppierst Du auf uns zu und wir werden Dich und all die Anderen wieder in die Arme nehmen dürfen.

 

Bis dahin - Auf Wiedersehen Nadine